• Deutsch
  • English
Sie sind hier:Startseite / Portfolio / Nähmaschinen / Integrierte Arbeitsplätze / PFAFF 3791 PREMIUM

PFAFF 3791 PREMIUM

Doku-Naht-System mit Elektronischem Säulenschnellnäher mit differenzierbarem Schiebrad-, Rollfuß- und Nadeltransport (Säule rechts)
 Auto-Interior / Car Interior
Säulen-Nähmaschine / Post bed sewing machineSchiebradtransport, angetriebener Rollfuß und mitgehende Nadel / Wheel feed, driven roller presser and needle feedVertikalgreifer, klein / Vertical hook, smallStichtyp Doppelsteppstich / stitch type lockstitchAnzahl der Nadeln / Number of needlesFadenanzahl / Number of theadsFadenabschneider / Thread trimmerVerrieglungs-Einrichtung / Backtracking systemRollfußautomatik / Automatic roller presser liftIntegrierte LED Leuchte / Integrated LED lightFadenspannungssteuerung / Thread tension controlSpulenfadenüberwachung über Sensor / Bobbin thread monitor via sensorUSB Anschluß / USB connectionTouchscreen / TouchscreenOption - Labeldrucker / Label PrinterOption - Oberfadenüberwachung über Kamera / Top Bobbin thread monitor via cameraOption - Spulenüberwachung über Kamera / Bobbin thread monitor via cameraOption - Labelkamera am Kopfdeckel / Label camera on the head coverOption - Handscanner / Hand scanner

PFAFF 3791
Powerlinelogo

Dokumentierte Nähte - Stich für Stich

Die POWERLINE 3721, 3741, 3745 und 3791 sind Qualitätssicherungssysteme und wurden zum Einsatz bei sicherheitsrelevanten Nähten konzipiert. Diese PFAFF Doku-Naht-Systeme leisten einen wesentlichen Beitrag zu mehr Sicherheit beim Autofahren. Sie kontrollieren und garantieren die perfekte Ausführung der Soll-Bruchstelle der Bezugsnaht, aus welcher der Seitenairbag im Ernstfall austreten und sich entfalten muss. Hierzu ist es erforderlich, dass die Naht genau vorgegebenen Parametern entspricht. Mit dem Auslösen des Airbags muss die Naht reißen. Andererseits muss die Naht eine Mindestfestigkeit haben, damit sie sich beim normalen Gebrauch nicht verschleißt und von selbst öffnet.

Bei der 3721, 3741, 3745 und 3791 wird die Prozesssicherheit signifikant erhöht - eine konstante Nahtqualität wird garantiert, indem unbrauchbare Nähte rechtzeitig erkannt und aussortiert werden können. Dies ist wichtig für die Produkthaftung, um eventuellen Regressansprüchen begegnen und diese entkräften zu können. Bei den neuen 3721/3741/3745 Maschinen ist eine Anbindung an das ERP-System des Kunden möglich – eine wichtige Voraussetzung gerade in der Automobilindustrie.

PFAFF Doku-Naht-Systeme stellen ein weiteres wichtiges Glied zur Qualitätssicherung innerhalb der gesamten Automobil-Produktionskette dar, auch wenn es sich „nur“ um ein einfaches Element, einen ca. 40 cm langen Nahtabschnitt, handelt. Weitere mögliche Einsatzgebiete der POWERLINE 3721, 3741, 3745 und 3791 sind die Produktion von Fallschirmen, Anschnallgurten, Segeln, Markisen, Planen – also überall dort, wo sicherheitsrelvante Näht im Fertigungsprozess vorkommen.

Docu-Line

Arbeitsweise der 3721/3741/3745/3791

Durch Probenähte werden die erforderlichen Grenzwerte der Fadenspannung, der Stichlänge und der Stichanzahl dem Qualitätssicherungssystem vorgegeben.

Ein Sensor führt in Echzeit eine dynamische Fadenkraftmessung „Stich für Stich“ während des Nähprozesses durch. Die Fadenspannung (Fadenkraft) wird bei Inbetriebnahme über ein Stellglied automatisch auf den vorgegebenen Sollwert eingestellt. Bei Abweichungen durch äußere Störungen, wird die Fadenspannung automatisch korrigiert (geschlossener Regelkreis).

Des weiteren werden die eingestellte Stichlänge und Stichzahl überwacht. Das Doku-System vergleicht die gemessenen Werte (Stich für Stich) mit den vorab eingegebenen Grenzwerten und gibt eine Bewertung der Nahtqualität aus. Abweichungen zu dem vorgegebenen Toleranzfeld führen zu einer Meldung (NOK = nicht in Ordnung). Auch in diesem Fall erfolgt eine Datenspeicherung, jedoch kein Labelausdruck.

Merkmale / Features

  • Qualitätssicherungssystem zur Herstellung sicherheitsrelevanter Nähte
  • besonders geeignet für Nähte mit kleinen Radien an Formteilen im Bereich Autointerieur
  • Automatische Fadenspannungseinrichtung und Echtzeitüberwachung der Fadenkraft (Stich für Stich)
  • Fehlsticherkennung innerhalb und außerhalb von dokumentierten Nähten
  • Elektronische Fadenspannungsregelung
  • Oberteilerkennung (OTE)
  • Bedienung aller Funktionen über Touch-Screen
  • Freie Etiketten-Gestaltung
  • Programmierbare Stichlänge und Fadenspannung (in jedem Nahtbereich)

Optionen / Options

  • Ergonomic Pedal
  • Labeldrucker
  • Labelskamera am Kopfdeckel
  • Datenbank-Auswertetool
  • Kalibrierungseinrichtung

Touchscreen

Touchscreen + Scanner + Kamera + Programmierung

  • Am Touch-Screen lassen sich einfach und intuitiv die Programme erstellen
  • Anlegen von mehreren Dokunähten in einem Programm ist möglich
  • Handscanner liest und vergleicht Prozessdaten, Komponenten sowie Benutzercodes
  • Zählfunktion für gute und schlechte Dokunähte
  • Fadenkrafttabelle der Einzelstiche
  • Monitorfunktion für Signalanalyse und Anzeige der Min.-/Max.-Fadenkraftwerte
  • Statische Fadenkraftmessung für Ober- und Unterfaden
  • Freischalten bzw. sperren von kundenspezifischen Funktionen
  • Bei NOK-Nähten – Freigabe über Passwort möglich
  • Einfaches einlesen, ausdrucken und speichern von Prozessparametern (SQL o. MS Access Datenbank)
  • 4 Benutzer-Ebenen (passwortgeschützt)
  • Zentrale Datenbank für mehrere Doku-Naht-Maschinen
  • Einfache Kommunikation zwischen dem Doku-Naht-System und einer Datenbank
  • Bedieneranmeldung per Scanner
  • Spätere Label-Kopien nur über Passwort möglich
  • Unterfadenwächter
  • Stationärer Kamera für das gedruckte Label

Einzigartiges Servicekonzept

Einfachste Durchführung aller Justierarbeiten: Die obere Armabdeckung und der Kopfdeckel können mit Hilfe weniger Schrauben abgenommen werden.

Applikationen / Applications

Sicherheitsrelevante Nähte an dreidimensionalen Teilen, z.B. Pralltopf im Lenkrad
Anwendung 3791

Technische Daten / Specifications

Nadelsystem: 134 PCL
Nadelstärke: 80 - 100 Nm
Max. Drehzahl: 3.500/min
Stichlänge: max. 7,0 mm
Fadenstärke max: 40/3
Stichtyp: 301 (Doppelsteppstich)
Durchgang unter Rollfuß: max. 7,0 mm
Durchgangsraum: 345 x 275 mm
Anschlußspannung: Wechselstrom 230 V, 50/60 Hz

TEXPROCESS 2017

Frankfurt,  Germany  | Halle 5.1, Stand B90

DaysHoursMin.Sec.
QR Code
Impressum | Sitemap | AGB | Einkaufsbedingungen