• Deutsch
  • English
Sie sind hier:Startseite / News / 19.04.2017 - "TEXPROCESS / Frankfurt 2017"

19.04.2017 - "TEXPROCESS / Frankfurt 2017"

TEXPROCESS / Frankfurt 09.05.-12.05.2017

together for you
Die Messe in Frankfurt ist die wichtigste Messe für die textil- und lederverarbeitende Industrie in Europa. Unter dem Slogan „Together for you“ präsentieren die Unternehmen Dürkopp Adler AG und PFAFF Industriesysteme und Maschinen GmbH mit Beisler und KSL auf einem imposanten Gemeinschaftsstand von über 1.000 qm modernste Industrie 4.0-Lösungen für das „Verbinden“ von textilen Materialien und Leder. Von Seide bis schwerstem Ledermaterial – vom Standardschnellnäher bis zur Roboternähanlage, das Exponatenprogramm von Dürkopp Adler, Pfaff Industrial, KSL und Beisler wird auf dieser Messe neue Maßstäbe setzen.

Im Mittelpunkt der Präsentation wird in diesem Jahr das Thema „Industrie 4.0“ stehen. Besucher können auf dem Stand live erleben, welche Vorteile die Vernetzung von bis zu 1.500 Nähmaschinen und die Echtzeitanalyse der gesamten Maschinen- und Produktionsdaten bringen kann, und wie einfach und benutzerfreundlich so ein System aufgebaut ist.

Auch der Ersatz der Bedienperson durch einen Roboter ist nicht mehr weit entfernt. In einer Studie wird gezeigt, wie mehrere Arbeitsplätze durch einen Greifarm verkettet werden und das Nähen vollautomatisch erfolgen kann.

Die DÜRKOPP ADLER AG demonstriert mit ihren Neuheiten auf der diesjährigen Texprocess ihre Stärken bei der Automatisierung und Digitalisierung der industriellen Nähtechnologie und untermauert ihre führende Position in der Welt der Nähtechnik.

Tex1Mit der neuesten PREMIUM-Generation des Flaggschiffs M-TYPE können Näharbeitsplätze zum Beispiel in der Automobil- oder Wohnpolsterproduktion vernetzt und Maschinen zentral von einem Server aus auf unterschiedliche Anforderungen eingestellt werden. Die individualisierte Produktion im Industrie 4.0-Zeitalter ist damit so einfach wie nie zuvor. Diese digital gesteuerten Maschinen stehen nun in allen Bauformen als Flachbett-, Freiarm- und Säulen-Nähmaschinen zur Verfügung.

Bei der Automatisierung der Bekleidungsfertigung hat Dürkopp Adler einen Meilenstein mit der Einführung einer neuen Generation von Taschenpaspel-Automaten erreicht. Mit der neuen Klasse 755 für rechtwinklige Paspel- Leistentascheneingrie mit und ohne Patte kann die Umbauzeit auf andere Nadelabstände um bis zu 80% reduziert und der Output um bis zu 28,5% gesteigert werden. Höchste Nahtqualität, Vernetzbarkeit für Industrie 4.0-Lösungen und noch bessere Bedienbarkeit im Vergleich zum Vorgänger steigern die Prozessqualität und machen die Maschine zu einem der wichtigsten Bausteine in der klassischen Herrenbekleidungsproduktion.

Tex2Ein perfekter Ärmel ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein hochwertiges Sakko. Nur Dürkopp Adler bietet eine Komplettlösung für alle Arbeitsgänge an und stellt mit den neuen Klassen 670 und 680 für die Ausfertigung von Armlöchern zusammen mit den Klassen 610, 630 und 650 für Lisieren, Vorkräuseln und Einnähen des Ärmels vernetzbare High-Tech-Maschinen vor, mit denen Perfektion und höchster Output bei der Ärmelfertigung gleichermaßen erreicht werden können.

PFAFF INDUSTRIAL zeigt auf der Texprocess flexible und leistungsstarke Näh- und Schweißlösungen für die Verarbeitung von technischen und nicht-technischen textilen Materialien sowie Leder. Ein Messeschwerpunkt ist die Präsentation von modernsten Jeanslösungen, welche dem Kunden eine echte Steigerung von Qualität und Output bieten. So ist die neue Maschine PFAFF 3589 der zweifelsohne schnellste Taschenautomat am Markt. Die PFAFF 3589 gewährleistet eine konstant hohe Qualität und Leistung - auch beim Einsatz von zwei Nähköpfen mit jeweils verschiedenfarbigen Nähgarnen. Im 8-Stunden-Betrieb ist die Verarbeitung von bis zu 2.600 mittelgroßen Jeanstaschen möglich. Auch bei modischen Stretch-Jeans erzielt die PFAFF 3589 beste Nähergebnisse. Die neue PFAFF 3589 ist ein weiterer Meilenstein in der Historie der PFAFF-Taschenautomaten.

Tex3Der Taschensaum-Automat PFAFF 3538 wird auf der Messe mit einer neuen vollautomatischen Taschenladestation gezeigt. Nachdem das Magazin (mit bis zu 500 Taschenzuschnitten) bestückt ist, arbeitet die Maschine völlig bedienerlos. Dadurch ist eine Mehrmaschinen-Bedienung möglich. Mit der PFAFF 3538 ist eine Ausbringung von ca. 16.500 Taschen in 8 Stunden möglich. Der Automat garantiert einen glatten und absolut geraden Taschensaum Die Maschine ist mit automatischer Kettentrenn- und Absaugeinrichtung ausgestattet (= Plus-Version).

Eine absolute Weltneuheit ist die spezielle „Curved Version“ der Hosenbund-Maschine PFAFF 3819, welche für die Verarbeitung von modischen Damenjeans konzipiert wurde. Bei Damenjeans ist optimalerweise der Bund in gerade und gebogene Nahtstrecken unterteilt, um einen perfekten und an die PFAFF 3538 Anatomie der Dame angepassten Hosenbund zu erzielen. Mit der PFAFF 3819 „Curved“ lassen sich erstmalig gerade und gebogene Nahtstrecken mit einer Maschine programmieren und realisieren. Ein innovatives Pullersystem in Verbindung mit einer intelligenten Maschinensoftware ist das Herzstück dieser Neuheit. Über einen Knieschalter lassen sich die unterschiedlichen Nahtsequenzen (gerade und gebogen) abrufen. Die „Curved“ ermöglicht die Produktion eines perfekt-gebogenen Bundes in EINER Operation, mit EINER Maschine.

Tex4Seit mehr als 30 Jahren baut PFAFF INDUSTRIAL mobile Heizkeil-Schweißgeräte der Klasse 8362. In Frankfurt präsentiert das Unternehmen mit der PFAFF 8362i eine völlig neue Generation mit elektrischer Keilbewegung, autom. Nahtende- Erkennung und einer intuitiven Software für viele innovative Programmierfunktionen. Die Maschine kann verschiedenste Nahtformen wie z.B. Überlappnaht-, Saum- und Kedernähte erstellen. Die bewährte Ultraschall Schweißmaschine PFAFF 8312 wird auf der Messe erstmalig als Langarm-Version mit 1.000 mm Durchgangsraum gezeigt. Mit der PFAFF 8321 zeigt PFAFF INDUSTRIAL eine schwere Version (großes, schweres Gehäuse / Säulenhöhe 750 mm, Durchgang 750 mm) einer programmierbaren Heizkeil- / Heißluftmaschine für die Verarbeitung von Schlauchbooten, Behältern und aufblasbaren Objekten.

Für KSL (Lorsch) ist die Texprocess 2017 die perfekte Plattform, um die Produktpalette automatisierter Nähanlagen für ein internationales Publikum mit der wachsenden Nachfrage nach Automatisierungslösungen in einer Vielzahl von Segmenten zu demonstrieren.

Tex5Als Highlight auf der Messe zeigen PFAFF INDUSTRIAL und KSL eine gemeinsame Innovation im Bereich „Robotik“. Die Anlage realisiert einen vollautomatischen Spulenwechsel durch einen Handling- Roboter bei der PFAFF Plusline 2481. Der notwendige Spulenwechsel erfolgt durch ein 8-fach Wechselmagazin, wobei der Roboter eigenständig das komplette Magazin austauscht. Zusätzlich führt der Roboter das zu vernähende Teil an der Nähmaschine entlang. Die Bedienereingriffe werden somit stark reduziert. Die Anlage arbeitet weitestgehend autark und vereint die Nähkompetenz der PFAFF INDUSTRIAL mit dem Handling-Know-how von KSL und setzt damit neue Maßstäbe in der automatisierten textilen Fertigung. Sie verkürzt Produktionszyklen, vermeidet Stillstände und erhöht signifikant die Produktivität. Diese Lösung ist ein weiterer Schritt in Richtung bedienerlose Fertigung. PFAFF 8321 Im Bereich Airbag wird die KL 110 CNC Nähanlage Headbag mit Barcode-Scannersystem zur Datenerfassung in multiplen Anwendungen mit direkter Auswertung am HMI-Bedienpanel vorgestellt. Diese frei-programmierbare CNC Nähanlage mit Drehkopf, wird wahlweise als Ein- oder Zweinadel-Version angeboten und leistet bis zu 3.000 Stiche/min. Einsatzgebiet ist das servomotorisch gesteuerte Nähen von Sicherheits-, Funktions- und dekorativen Nähten. Durch die tangentiale Ausrichtung des Nähkopfes in beliebige Nährichtungen können anspruchsvolle Nähte auf höchstem Qualitätsniveau je nach Version in Stepp- oder Kettenstich gefertigt werden. Das integrierte Nähguthalter-Wechselsystem der KL 110 ist nicht nur extrem platzsparend, sondern ermöglicht auch eine überlappende Arbeitsweise.

Tex6Im Reifencord-Bereich zeigt KSL die KL 624 Langarm-Armabwärts- Nähanlage mit 10 Nadeln zum geradlinigen Nähen von leichtem Transportband- und Reifencordgewebe. Des Weiteren ist eine KL 950 Classic Vielnadel-Nähanlage für multifunktionales Nähen mit einer Materialdurchgangsbreite von 1.200 mm zu sehen. Diese ist mit einem höhenverstellbaren Obertransportsystem und Fournisseuren für eine gleichbleibende Fadenspannung ausgestattet.

TEXPROCESS 2017

Frankfurt,  Germany  | Halle 5.1, Stand B90

DaysHoursMin.Sec.
QR Code
Impressum | Sitemap | AGB | Einkaufsbedingungen